Am zweiten Heimspieltag der Saison empfingen die Hasslauer Herren die Teams des SV Hünfeld und des USC Gießen 2. Im ersten Satz der Partie gegen den SV Hünfeld kamen die Hasslauer aber nicht so richtig ins Spiel und mussten den Satz mit 20:25 abgeben. Auch im zweiten Satz lief die TGN schnell einem Rückstand hinterher. Auch wenn die Hasslauer zum Schluss den Abstand verkürzen konnten, einholen konnten sie die Gäste nicht. So war auch der zweite Satz mit 23:25 verloren. Zu Beginn des dritten Satzes drehte sich der Wind dann langsam. Es gelang den Hasslauern immer mehr, Akzente zu setzen. Getragen von der lautstarken Unterstützung der Fans verbuchte die TGN Satz drei mit 25:21 und auch Satz vier mit 25:19 für sich. Im sich anschließendem Tiebreak hätte alles so weiter gehen können, doch leider kam es anders. Nach ausgeglichenem Anfang war das Glück auf der Seite der Gäste, die sich ab Mitte des Satzes absetzen konnten. Am Ende musste sich die TGN mit 10:15 geschlagen geben. Dennoch: nach zwei verlorenen Sätzen haben die Jungs aus Neuenhaßlau Rückgrat bewiesen und sich immerhin durch die beiden Satzgewinne einen Punkt gesichert.

Weiter ging es mit dem Spiel gegen den zu diesem Zeitpunkt amtierenden Tabellenführer USC Gießen 2. Beide Mannschaften starteten konzentriert in den ersten Satz. Für erfreuliche Hingucker sorgte Neuzugang Jonas Simon mit bestens vorgetragenen Diagonalangriffen. Schön anzusehen war auch, wie sich Simon nahtlos in die Mannschaft einfügte. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen hatte dann aber leider die Gastmannschaft am Ende des Satzes die Nase vorn und entschied diesen mit 23:25 für sich.

Im folgenden Satz spielte sich die TGN dank der stabilen Annahme um Libero Martin Siedler einen wohltuenden Vorsprung heraus und konnte den Satz mit 25:16 ungefährdet für sich verbuchen. Etwas weniger deutlich gelang es den Hasslauern auch, die Sätze drei und vier für sich zu entscheiden (25:22 und 25:21).

So gelang ein 3:1 Erfolg gegen Gießen, mit dem die TGN kurzfristig die Tabellenspitze der Landesliga Nord erobern konnte. Nach zwei Heimspielsiegen des VFL Marburg schob sich dieser allerdings am Ende des Wochenendes an der TGN vorbei, sodass die Hasslauer nun auf Platz zwei in die Weihnachtspause gehen.

Am nächsten Spieltag, den 26.01.2020 wird sich im Spiel der TGN gegen den VFL dann zeigen, ob die TGN die Poolposition zurückgewinnen kann.

Für die TGN spielten:
Marcel Breideband, Silvio Fuchs, Simon Häfner, Robert Leuner, Nils Ludwig, Christian Makert, Martin Siedler, Jonas Simon, Simon Sokolowski, Joscha Stolz und Timo Streb

 

TG Neuenhaßlau - Hünfelder SV        2:3 (20:25, 23:25, 25:21, 25:19, 10:15)
TG Neuenhaßlau - USC Gießen 2      3:1 (23:25, 25:16, 25:22, 25:21)


TGN Heimspieltage Saison 2019/2020

Veranstaltungen

27.03.2020 (Termin wird verschoben!)
Jahreshauptversammlung

30.05. - 31.05.2020 (abgesagt)
Pfingstturnier

06.06.2020 (abgesagt)
Brüder Grimm Lauf

05.09. - 06.09.2020 (wird auf nächstes Jahr verschoben)
125 Jahre TGN

Beachfeld Belegungsplan