Einladung Ortsvereine

Am Samstag mussten die Männer der TGN gleich zweimal in den fünften Satz gehen, um die Spiele für sich zu entscheiden. Gegen den TV Salmünster und den GSV Gießen gab es zwei Siege, die sich die Neunhaßlauer aber hart erkämpfen mussten.

Los ging es mit dem Derby gegen die Jungs aus Salmünster. Zunächst schien die Sache ganz klar zu sein. Die TGN verpatzte zwar den Start im ersten Satz, doch kämpfte sie sich dann an den TVS wieder heran und überholte ihn ohne Probleme. Den starken Angriffen der Neuenhaßlauer hatte der TVS zunächst wenig entgegen zu setzen. So gingen die ersten beiden Sätze klar an die TGN und auch im dritten Satz schien alles auf ein klares 3:0 hinaus zu laufen. Zu viele Wechsel auf Seiten der TGN brachten aber Unruhe in das Spiel, was die Salmünsterer ausnutzten. Der TVS steigerte sich auf einmal deutlich und setze die Neuenhaßlauer nun sehr unter Druck. Auf Seiten der TGN funktionierte nun, trotz Rückwechsel zur alten Aufstellung, immer weniger. Die vorherige Sicherheit in der Annahme und im Angriff war auf einmal verschwunden. Der TVS konnte die Sätze 3 und 4 für sich entscheiden. Die Neuenhaßlauer wollten das Spiel aber auf keinen Fall verlieren. Im fünften Satz entwickelte sich eine starke Partie von beiden Seiten mit einer sensationellen Stimmung. Die zahlreichen Fans in der Halle sorgten für eine passende Atmosphäre. Spielerisch gelang es der TGN nun wieder besser, ihre Angriffe im Feld des TVS zu platzieren. Timo Streb sorgte über die Diagonalposition für mächtig Druck und Nils Ludwig sowie Marcel Breideband verwandelten einige sehenswerte Angriffe über Außen. Sehr stark agierte auch der Libero der TGN, Martin Siedler, der durch eine gute Annahme und eine starke Feldverteidigung glänzte. Am Ende reichte es für ein knappes 16:14 und somit für den 3:2 Sieg der TGN in einem sehr spannenden Spiel.

Auch im zweiten Spiel gegen den Gießener Schwimmverein war es von Beginn an eng. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe und so entwickelte sich schnell eine ausgeglichene Partie. Weiterhin stark zeigte sich die TGN in der Annahme, sodass Steller Joscha Stolz die Angreifer immer wieder gut in Szene setzen konnte. Die Gießener überzeugten selbst jedoch auch mit starken Angriffen, die es den Männern aus Neuenhaßlau teilweise sehr schwer machten. Der GSV schaffte es, nach erneut schwachem Start der TGN, den ersten Satz zu gewinnen. Anschließend gewannen die Neuenhaßlauer Satz 2. Der 3. Satz stellte einen Knackpunkt im Spiel dar. Nachdem der GSV bereits mit 24:19 führte, drehte die TGN den Satz noch und gewann diesen mit 27:25. Möglich war dies durch eine konzentrierte Angabenserie von Marcel Breideband und kluge Angriffe der TGN-Angreifer. Außerdem pushte das Publikum hier wieder enorm die Mannschaft. Leider ging der vierte Satz dann wieder verloren. Der fünfte Satz war dann zum Glück nicht so spannend wie im ersten Spiel gegen Salmünster. Schnell ging die TGN in Führung und gab diese nicht mehr her. Stark zeigte sich hier erneut der Youngster der TGN Jonas Simon, der mit seiner guten Angriffsquote viele Punkte für die TGN verbuchen konnte.

Insgesamt zeigte sich die Mannschaft um Trainer Silvio Fuchs sehr zufrieden mit beiden Ergebnissen. Im ersten Spiel hätte der Sieg zwar deutlicher ausfallen können doch muss man dem TVS auch ein Kompliment für die starke Leistung machen. Ganz besonders bedanken sich die Neuenhaßlauer bei allen Fans, die diesen letzten Heimspieltag der Saison zu einem großartigen Erlebnis gemacht haben. Nun stehen noch 2 Auswärtsspiele gegen den USC Gießen 2 und die SG Rodheim 2 an.


Für die TGN spielten:
Joscha Stolz, Timo Streb, Jonas Simon, Juri Makert, Silvio Fuchs, Nils Ludwig, Nils Weiser, Marcel Breideband, Simon Sokolowski, Robert Leuner und Martin Siedler

TG Neuenhaßlau : TV Salmünster     3:2 (25:19, 25:18, 25:27, 19:25, 16:14)
TG Neuenhaßlau : Gießener SV        3:2 (19:25, 25:18, 26:24, 21:25, 15:11)


TGN Heimspieltage Saison 2019/2020

Veranstaltungen

27.03.2020 (Termin wird verschoben!)
Jahreshauptversammlung

30.05. - 31.05.2020
Pfingstturnier

06.06.2020
Brüder Grimm Lauf

05.09. - 06.09.2020
125 Jahre TGN