Leider ohne Zuschauer, aber mit durchdachtem Hygienekonzept, konnte die Volleyballsaison 2020/21 vergangenes Wochenende trotz der Corona-Pandemie in Neuenhaßlau starten. Die erste Damenmannschaft der TG Neuenhaßlau begrüßte zu Beginn der Saison den TSV Hanau 2 und den USC Gießen 2 zu Hause.

Nach intensiver Vorbereitung mit starker Trainingsbeteiligung wollte man das Geübte direkt umsetzen. Erfreulicherweise gelang dies auch von Anfang an im Spiel gegen Hanau. Mit vermehrten Angabeserien konnte man viele Punkte gewinnen und den Gegner unter Druck setzen, sodass ein Spielaufbau auf gegnerischer Seite schwer möglich war. Der erste Satz wurde klar für die Neuenhaßlauerinnen entschieden (25:8). Auch die nächsten beiden Sätze liefen rund. Starke Rückraumangriffe wurden in direkte Punkte umgewandelt, viele Bälle wurden abgewehrt oder noch herausgekratzt und die Spielerinnen unterstützten sich gegenseitig auf dem Feld, sodass eine gute Stimmung herrschte und auch die Spielerinnen und Coach von außen Spaß beim Zuschauen hatten. Das Spiel konnte klar mit 3:0 für die TGN entschieden und somit auch die ersten Punkte für diese Saison gesicherten werden.

So wie man das erste Spiel beendet hatte, wurde auch das zweite Spiel gegen den USC Gießen 2 gestartet. Mit druckvollen und platzierten Angaben und variablen Angriffen auf allen Positionen bereitete man dem Gegner wieder von Beginn an Probleme und zog mit vielen Punkten an ihm vorbei. Durch taktisch kluge Einwechslungen konnte Coach Robin Reinhard alle Spielerinnen einsetzen. Auch in diesem Spiel konnte die TGN an der zuvor gezeigten Spielform anknüpfen und die ersten beiden Sätze für sich entscheiden. Im dritten Satz drehten jedoch die Gießenerinnen noch einmal auf und durch vermehrte Eigenfehler auf Seiten der Neuenhaßlauerinnen musste man den Satz leider abgeben. Nach diesem Satzverlust stärkte sich der Siegeswillen der TGN noch einmal und die Spielerinnen wollten den vierten und damit hoffentlich letzten Satz für sich entscheiden. Durch gesteigerte Konzentration und die Reduzierung der Eigenfehler rückte man dem Ziel immer ein Stück näher und konnte mit einem 25:16 letztendlich das Spiel gewinnen.

Die Mannschaft freut sich über die beiden Siege und außerdem darüber, dass Sina Müller und Franzi Nimbler wieder zurück aus der Babypause sind und das Team sowohl auf dem Feld als auch im Training unterstützen.

Somit konnte der erste Spieltag erfolgreich mit 2 Siegen und 6 Punkten für die Tabelle beendet werden. Am kommenden Samstag ist das erste Auswärtsspiel gegen SF BG Marburg angesetzt. Natürlich wird auch hier gehofft, dass der ein oder andere Punkt für die TGN eingefahren werden kann.

 

Für die TGN spielten:
Diana Fröbel, Kristin Hertler, Sina Müller, Franzi Nimbler, Jessi Reichardt, Vanessa Schönstein, Joana Schröder, Julia Semmel und Inga Simon

TG Neuenhaßlau – TSV Hanau 2              3:0 (25:8, 25:14, 25:13)
TG Neuenhaßlau – USC Gießen 2             3:1 (25:12, 25:15, 22:25, 25:16)


TGN Heimspieltage Saison 2020/2021

Veranstaltungen

125 Jahre TGN
Termin auf 2021 verschoben