Nach einer langen und der Corona Pandemie geschuldeten Durststrecke, stand für die 1. Damenmannschaft der TG Neuenhaßlau nun endlich das erste Spiel an. Zum Saisonauftakt fuhren die Neuenhaßlauerinnen nach Marburg. Die Mannschaft samt Coach Robin Reinhard war nach einer sehr effektiven Saisonvorbereitung motiviert, die Trainingserfolge im Spiel umzusetzen.

Bereits im ersten Satz behauptete sich Charlotte Knirr als neue Zuspielerin und verteilte die Bälle taktisch klug, sodass die Angreiferinnen am Netz viele Punkte machen konnten. Durch einen starken Block konnte man den Gegner ärgern und ebenfalls einige Punkte holen. Die TGN erlangte im Laufe des ersten Satzes starkes Selbstvertrauen und ließ den Gegner die Fehler machen. Der Satz ging 25:20 an die TGN.
Der zweite Satz verlief leider nicht so rund und man machte auf der Neuenhaßlauer Seite zunehmend Fehler. Sowohl Angaben als auch Angriffe wurden oft ins Aus geschlagen, sodass der Punkterückstand nicht mehr eingeholt werden konnte. Mit den zunehmenden Eigenfehlern, ging auch immer mehr die Stimmung auf dem Feld verloren. Dies war unter anderem der geringeren Spieleranzahl seitens der TGN geschuldet, die lautstärkemäßig gegen eine 12-köpfige Mannschaftsbesetzung der Marburger keine Chance hatte. Der zweite Satz ging verdient an Marburg.
Der dritte und vierte Satz verlief recht ähnlich. Zeitweise konnte man sehr gute 
Angriffe und Lobs verbuchen. Doch durch Konzentrationsschwächen schlichen sich wieder mehr Fehler ein, die der TGN einige Punkte kosteten. Auch wenn man dem Gegner die Stirn bieten konnte, hat es letztendlich nicht ausgereicht und man musste das Spiel mit 3:1 an den SF BG Marburg abgeben.

Dieses Spiel hat deutlich gezeigt, wo die Stärken und Schwächen der Neuenhaßlauerinnen liegen. Auf die Schwächen will man daher gezielt in den kommenden Wochen eingehen, sodass das nächste Spiel hoffentlich mit einem Sieg verbucht werden kann.

SF BG Marburg – TG Neuenhaßlau       3:1 (20:25, 25:11, 25:18, 25:22)

Für die TGN spielten:
Charlotte Knirr, Alex Kerber, Maren Rommel, Vanessa Schönstein, Inga Simon, Krissi Hertler, Ilka Krüger und Julia Semmel


TGN Heimspieltage Saison 2021/2022

Veranstaltungen

Zurzeit sind keine Veranstaltungen geplant.