Menu Content/Inhalt
Aktuell
Endspurt Hallenanbau am 01.10.2016

TGN-Mitglieder aufgemerkt:

Wir befinden uns im Endspurt in der Fertigstellung unseres Anbaus. Einige wenige Handgriffe sind noch zu erledigen, dann ist es geschafft! Es gibt noch einen wichtigen Arbeitseinsatz, an dem Mann (und Frau) helfen kann, das Gebäude seinem eigentlichen Zweck zukommen zu lassen und zwar am:

Samstag, 01.10.2016 ab 9:00 Uhr,

Mitzubringen sind ein bisschen handwerkliches Interesse und gute Laune, denn so macht das gemeinsame Anpacken am meisten Spaß. Alle Rückmeldungen und ggf. Fragen nimmt Robin oder Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie sie sehen können entgegen.

Die einzelnen Arbeiten sind für handwerklich Begabte wie auch für die, die es noch lernen wollen, bestens geeignet:
- Spachtelarbeiten
- Türeneinbau
- Vorbereitung für den Bodenbelag
- Kücheneinrichtung fertigstellen
- Lampen anschließen
- im Außenbereich Steine auflesen
Letzte Aktualisierung ( 24.09.2016 )
 
Fit und mobil für einen gesunden Rücken

Manch einer ist mit seiner Figur oder Haltung unzufrieden. Da gibt es Problemzonen, wo etwas straffere Muskeln nicht schaden könnten. Hinzu kommen häufig Schmerzen in den Gelenken oder im Rücken aufgrund fehlender oder falscher Bewegung. Muskeln werden nicht genügend beansprucht; sie verlieren an Kraft, neigen zu Verspannungen und Verkrampfungen.

Die TG Neuenhaßlau möchte diesem Phänomen auf den Pelz rücken…

Viele vergessen, dass zu einem gesunden Rücken auch immer eine ausgebildete Bauchmuskulatur gehört. Dies kann durch ein auf beide Körperpartien abgestimmtes Training erzielt werden, das ab sofort im Sportangebot der TGN zu finden ist.

Die Einstimmung in die Übungsstunde gelingt durch ein Aufwärmprogramm, das mit variantenreichen Koordinationsübungen und stimmiger musikalischer Untermalung den ganzen Körper mobilisiert. Mit vielen bewusst ausgeführten Bewegungen stabilisieren und kräftigen wir die Schulter-, Nacken-, Rücken- und Bauchmuskulatur.

Den Teilnehmern aller Altersstufen werden verschiedene Mobilisations-, Kräftigungs- und Entspannungsübungen, die teilweise asiatische Einflüsse aufweisen, vermittelt. So bietet die TG Neuenhaßlau ein besonderes Trainingskonzept an, die als Ziel hat „fit und mobil für einen gesunden Rücken“ zu werden.

Image

Wer das etwas andere „Rückenschulungsprogramm“ einmal ausprobieren möchte, ist mittwochs von 18.00 bis 19.00 Uhr in der TGN-Halle (neben Schulturnhalle in Neuenhaßlau) herzlich willkommen. Wir freuen uns Ihr Kommen!

Übungsleiter: Walter Heinrich, Tel.06055-5256 und Elvira Knöll, Tel.06055-2533

Letzte Aktualisierung ( 29.09.2016 )
Weiter …
 
Herren - 3:0 Auswärtssieg
Am Sonntag konnten die Männer der TG Neuenhaßlau den ersten Saisonsieg einfahren. Gegen den GSV Gießen gab es ein deutliches 3:0 obwohl die TGN erneut personell geschwächt antreten musste. Neben den Verletzten fehlte nun auch der etatmäßige Steller Jens Nimbler.

Von Beginn an spielten die Neuenhaßlauer jedoch konzentriert und motiviert, machten im ersten Satz jedoch noch zu viele Eigenfehler im Angriff und bei der Angabe. So konnte der GSV gut mithalten und führte zur Mitte des Satzes sogar mit 5 Punkten. Die TGN zeigte aber Moral und kämpfte sich noch einmal an den Gegner heran. Am Ende gewann man den Satz mit 26:24. Die beiden nächsten Sätze konnte die TG Neuenhaßlau dann klarer gestalten und gewann diese verdient. Die TGN überzeugte im gesamten Spiel vor allem durch eine sehr geschlossenen Mannschaftsleistung und viel Kampfbereitschaft. Zwar konnte man sich im Angriff und Block nicht immer durchsetzen, doch holten die Neuenhaßlauer die Bälle dafür wieder in der Abwehr. Zweitsteller Joscha Stolz zeigte im gesamten Spiel eine überzeugende Leistung und war am Ende an dem verdienten Sieg maßgeblich beteiligt.

Für die TGN spielten:
Joscha Stolz, Nils Weiser, Nils Ludwig, Silvio Fuchs, Juri Makert, Johannes Richter, Martin Siedler

Letzte Aktualisierung ( 26.09.2016 )
 
Damen 1 - Geballte Spannung am Heimspieltag
Die TGN Damen 1 lud zum ersten Heimspiel in dieser Saison ein. Zu Gast waren die weit angereisten Mannschaften des GSV Gießen II und der Biedenkopf-Wetter-Volleys 2.
 
Im ersten Satz gegen Gießen zeigte man, dass man als Aufsteiger nicht zu unterschätzen ist und dem erfahrenen Gegner die Stirn bieten kann. Der Satz ging 25:18 an die TGN. Spannend ging es in den darauf folgenden Sätzen weiter, die alle sehr knapp ausgingen und an Gießen abgegeben werden mussten. Den Zuschauern bot man eine spielerische Höchstleistung und Spannung bis zum Schluss.

Das kräftezehrende 4-Satz Spiel machte sich im zweiten Spiel gegen Biedenkopf zunächst nicht bemerkbar. Sehr knapp gewannen die Gegner die ersten beiden Sätze. Im dritten Satz drehte man den Spieß um und gewann diesen mit einer ausgezeichneten Feldabwehr und druckvollen Angriffen. Die Zuschauer waren bereits mit den Nerven am Ende und es bestand nun die Möglichkeit, das Spiel zugunsten der TGN zu drehen. Nach bereits 7 gespielten Sätzen ließen die Kräfte und die Konzentration der Neuenhaßlauerinnen nach und man verlor leider dieses Spiel ebenfalls mit 1:3. Es wäre mehr drin gewesen... Auch wenn die TGN keinen Punkt holen konnte, erspielte sie sich wertvolle Bälle für die Tabelle.

TG Neuenhaßlau - GSV Gießen II                          1:3 (25:18, 21:25, 20:25, 24:26)
TG Neuenhaßlau - Biedenkopf-Wetter-Volleys 2    1:3 (21:25, 22:25, 25:19, 9:25)

Für die TGN spielten: Sina Müller, Carmen Huth, Vanessa Schönstein, Diana Fröbel, Franzi Simon, Inga Simon, Joana Schröder, Sandra Jäger, Julia Semmel

Letzte Aktualisierung ( 26.09.2016 )
 
Damen 2 - knappe Niederlagen
Mit dem Spiel gegen den TFC Steinheim stand das erste Heimspiel für die Damen 2 der TG Neuenhaßlau an. Darauf freuten sich die Spielerinnen sehr und alle gingen mit hoher Motivation ins Spiel. Die  ersten beiden Sätze waren sehr umkämpft und lange Zeit offen. Doch leider konnten sich die TGNlerinnen nicht durchsetzen; beide Sätze gingen knapp verloren. Doch die Mannschaft verlor nicht ihre Energie und wollte unbedingt den dritten Satz für sich entscheiden. Lange Zeit war auch dieser Satz wieder sehr ausgeglichen, doch dann machten die Spielerinnen der TG Neuenhasslau zu viele eigene Fehler, die der Gegner ausnutzte und so konnte der TFC auch den letzten Satz und somit das Spiel für sich entscheiden.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen den TV Schlüchtern. Dieses Spiel sollte noch knapper werden als das Erste. Dieses Mal hatten die Neuenhaßlauerinnen das Quentchen Glück auf ihrer Seite und konnten die ersten beiden Sätze knapp gewinnen. Mit entsprechend guter Laune wollte man nun konzentriert den entscheidenden dritten Satz angehen. Doch der TV Schlüchtern konnte unaufholbar mit ein paar Punkten davon ziehen. Obwohl das heimische Team kämpferische Moral bewies, ging der dritte Satz an den Gegner. Im vierten Satz brach die TGN komplett ein. Nach den vielen umkämpften Sätzen an diesem Tag fehlte die Ausdauer, Kraft und die Konzentration. Im fünften Satz mobilisierte man nochmal alle Kräfte und lieferte sich ein packendes Duell mit der Gastmannschaft. Der Satz war sehr ausgeglichen und keiner zog mit mehr als 2 Punkten davon. Am Ende siegte der TV Schlüchtern denkbar knapp mit 13:15.

TG Neuenhaßlau 2 - TFC  Steinheim 0:3 (22:25, 22:25, 17:25)
TG Neuenhaßlau 2– TV Schlüchtern 2:3 (26:24, 25:23, 19:25, 11:25, 13:15)
 
Image 
 
Für die TGN spielten:
Christin Grundig, Manuela Benatzky, Maren Rommel, Michelle Schönstein, Jessica Schröder, Nadine Breideband, Sarah-Sophie Aschoff,  Catrin Müller
Letzte Aktualisierung ( 26.09.2016 )
 
designed by www.madeyourweb.com