Das hätte besser laufen können! Die kleine Winterpause hat der Herrenmannschaft der TGN zumindest aus spielerischer Sicht nicht gut getan. Im ersten Match des Jahres unterlag man dem VfL Marburg mit 3:1.

Gleich zu Beginn des ersten Satzes gerieten die Hasslauer Jungs wegen zu ungenauen Annahmen ins Hintertreffen. Auch der Angriff funktionierte noch nicht wie gewohnt. Mit 21:25 ging der Satz verloren.
Im zweiten Satz stabilisierte sich die Annahme und der Angriff wieder. Mit jetzt punktgenauen Annahmen konnten die Angreifer nach Belieben eingesetzt werden. Zum Schluss stand es 25:21 für die TGN.
Viele Eigenfehler sorgten im Satz 3 für einen ordentlichen Punkterückstand, den die TGN nicht wieder aufholen konnte (16:25).

Ausgeglichener startete der Satz 4, allerdings weiter mit leichten Vorteilen für die Gastgeber aus Marburg. Obwohl die Neuenhasslauer Jungs nochmal versuchten das Ruder herumzureißen, konnten sie den Satz und damit Spielverlust nicht mehr verhindern (21:25).

 

Was bleibt also außer der Erkenntnis, dass es solche Tage gibt, wo irgendwie nur wenig zu funktionieren scheint? Ärmel hochkrempeln, auf Dinge konzentrieren, die man verbessern kann und aus dieser Lektion lernen.

 

TG Neuenhasslau : VfL Marburg 1 : 3 (21:25, 25:21, 16:25, 21:25)

 

Für die TGN spielten: Porsch, Stasjew, Schröder, Makert, Fuchs, Beckmann, Kowalik, Ludwig, Fuss, Siedler, Streb. 


TGN Heimspieltage

Saison 2024/2025

Sponsoren

Raiffeisenbank

Kreissparkasse Gelnhausen

La Fortuna

Meyer Katonagen

Schreinerei Stichel u. Müller

THS

Mario Schilling

WZ Langenselbold

Beachfeld Kalender

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.